Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Exakt – So leben wir! Haustiere

Logo http://reportage.mdr.de/haustiere
Video Video ansehen

In gut jedem dritten Haushalt in Deutschland leben Haustiere. Und deren Vielfalt ist beinahe so groß wie die Vielfalt der Arten generell: Es gibt fast nichts, das es in Körbchen oder Terrarien nicht gibt. Hunde und Katzen sowieso, aber auch Echsen oder Schlangen aller Art. Dass Tiere mehr sind als nur die Anhängsel der Familien, in denen sie leben, das zeigen jede Menge Zahlen und die Geschichten in unserer Reportage.

Zum Anfang
Zum Anfang

Die Deutschen haben über 30 Millionen Haustiere. In jedem fünften Haushalt gibt es eine Katze, etwa in jedem siebten einen Hund, und in fast jedem 16. Haushalt lebt ein Kleintier.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Das sind die absoluten Zahlen: Fast zwölf Millionen Katzen leben in Deutschland, die Zahl hat sich seit 2000 beinahe verdoppelt! Eine solch starke Tendenz gibt es sonst nur bei den Terrarienbewohnern – allerdings auf weit niedrigerem Niveau.



Zum Anfang
Video ansehen
Video

Doch das rasante Wachstum der Katzenpopulation hat auch seine Schattenseiten. Hansi Emmrich und ihr Mann Frank betreiben einen Gnadenhof bei Leipzig. Frau Emmerich – eine leidenschaftliche Katzenliebhaberin – widmet sich dort fast ausschließlich den Katzen.



Zum Anfang

Immer mehr Deutsche entwickeln eine Vorliebe für exotische Haustiere: Schlangen, Spinnen oder Echsen aller Art halten Einzug in deutsche Wohnzimmer – in Terrarien versteht sich. Besonders beliebt sind Chamäleons oder Bartagamen. Die Zuneigung zu den Tieren mit dem für "herkömmliche" Tierarten ungewöhnlichen Verhalten basiert nicht selten auf einem Mix aus Faszination und Abscheu.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

In der Magdeburger Zoohandlung "Terra et Aqua" warten seit fast 50 Jahren seltene Haustiere auf ein neues, liebevolles Zuhause. Wurden zu DDR-Zeiten vor allem Schildkröten verkauft, ist es jetzt eine große Vielzahl an Schlangen, Echsen und Kröten.

Zum Anfang

Der Hund ist und bleibt der beste Freund des Menschen. Als Hirten- oder Blindenhund übernimmt er sogar ganz konkrete Aufgaben. Aber auch sonst ist er das Haustier mit dem ausgeprägtesten Sozialverhalten.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Für den Thüringer Schäferhund-Züchter Mario Jessat ist klar: Hunde füllen eine soziale  Leerstelle, die zunehmend größer wird.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Werden etwa Hunde immer mehr vom Haustier zum vollwertigen Familienmitglied, zum Kinderersatz? Tatsächlich haben immer mehr kleine Haushalte ein Haustier – während die Zahl der Familien, die sich um ein Tier kümmern, abnimmt. Zum Teil ist diese Entwicklung zwangsläufig, werden doch die Haushalte generell immer kleiner.



Zum Anfang

Dort, wo die menschliche Gesellschaft versagt hat, können Tiere helfen. Tiergestützte Therapie wird immer beliebter, sie erfährt große Wertschätzung. Und es muss längst nicht das berühmte Baden mit Delfinen sein. 

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Sozialpädagogin Sabine Eck und die Hunde vom Tierhof "Seelentröster" in Greuda bei Jena helfen Jugendlichen. Die 19-jährige Melli etwa hatte Drogen genommen, seit sie ein Kind war. Nun hat sie dem Teufelszeug abgeschworen – dank Tiertherapie.

Zum Anfang

Nicht immer ist die Beziehung von Mensch und Tier zum gegenseitigen Nutzen. Zuchtbemühungen etwa können großen Schaden anrichten. Ein gutes Beispiel dafür ist die Schäferhund-Zucht in Ost und West: Während Schäferhunde in der BRD vor der Wende vor allem nach ästhetischen Gesichtspunkten gezüchtet wurden, wollte Mario Jessat möglichst robuste Hunde. Die "DDR-Linien" weisen nun wesentlich weniger Haltungsschäden auf als ihre Westverwandtschaft.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Mario Jessat spricht die Sprache der Hunde. Und den Stammbaum seiner Welpen kennt er besser als seinen eigenen.

Zum Anfang

Auf dem Gnadenhof der Emmrichs leben viele alte Tiere, aber auch Hunde oder Katzen im besten Haustieralter, deren Halter umgezogen oder verstorben sind. Hier bekommen sie ihr Gnadenbrot. 

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Wenn die persönliche Situation sich ändert, mag es manchmal keine andere Lösung geben, als ein geliebtes Haustier abzugeben. Doch für viele Fälle hat Frank Emmrich kein Verständnis.

Zum Anfang

Viele Menschen, die die Stadt wechseln, oder überhaupt erst in die Stadt ziehen, geben ihr Haustier ab – aus Zeitgründen, weil sich die Arbeitssituation ändert, oder weil sie dem Tier die Eingewöhnung in eine neue Umgebung nicht zumuten wollen.

Da die Stadtbevölkerung aber stark wächst, wohnen dennoch immer mehr Haustiere in einer Großstadt. Und dort, wo viele Menschen zusammenleben, ist Toleranz gefragt – erst recht, wenn auch noch Tiere hinzukommen.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Tatsächlich findet fast jeder Dritte, dass die Haustierhaltung in Städten keinen Einschränkungen unterliegen sollte. Nur 2,6 Prozent hätten lieber, dass Haustiere in Großstädten untersagt würden.



Zum Anfang

Am Geld sollte die Beziehung von Mensch und Tier jedenfalls nicht scheitern: Die Deutschen geben immer mehr für das Wohlergehen ihrer Haustiere aus. Geschäfte mit Tierfutter und der Gesundheit der Tiere sind dabei besonders einträglich.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Die Gesamtausgaben für Haustiernahrung steigen sukzessive – auf sehr hohem Niveau. 2014 haben die Deutschen mehr als drei Milliarden Euro für Haustierfutter ausgegeben. Und der Onlinehandel ist in dieser Grafik noch nicht einmal berücksichtigt.



Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Den Tieren darf es an nichts fehlen. So steigen auch die Ausgaben für Bedarfsartikel und Zubehör stetig an – auf beinahe eine Milliarde Euro im Jahr 2014 .



Zum Anfang

Natürlich macht auch der Handel mit Haustierprodukten nicht vorm Internet halt. Manche Geschäftsidee im Onlinehandel führt die Ernährung der Tiere sogar auf ein neues Level.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Eine Leipziger Firma hat sich auf individuelles Futter für Hunde spezialisiert. User und Anrufer erhalten die passende Futtermischung für ihr Tier, inklusive Verpackung mit dem Namen und dem Bild des Hundes, das im Netz hochgeladen werden kann.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

2013 wurde der Umsatz mit Tierprodukten im Onlinehandel erstmals durch den Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe ausgewiesen. Was kaum verwundert: Der Umsatz im Onlinebereich steigt mit ähnlichen Zuwachsraten wie der im Lebensmitteleinzelhandel – inklusive der Drogeriemärkte und der Discounter.


 

Zum Anfang

... scheut der Besitzer weder Kosten noch Mühen. Häufig achten Tierbesitzer besser auf die Gesundheit ihres Haustieres als auf ihre eigene.

Zum Anfang
Video ansehen
Video

Die Tiere von Gnadenhof-Betreiber Frank Emmrich sind Stammpatienten bei Veterinärmediziner Dr. Pötzsch. Diesmal ist Emmrich mit einer Katze da. Sie wurde von einem Auto angefahren.

Zum Anfang
Ansicht vergrößern bzw. verkleinern

Auch im Bereich der Haustiergesundheit steigen die Ausgaben der Deutschen. Im Jahr 2013 haben sie sich das Wohl ihrer Tiere knapp drei Milliarden Euro kosten lassen. Das Instrumentarium für die Diagnostik sowie die Behandlungsmethoden stehen jenen aus der Humanmedizin in nichts nach. Das Röntgenfoto von der verletzten Katze kostet etwa 50 Euro.


 

Zum Anfang

Hier endet unser Rundgang durch die Wohnzimmer, Gärten und Zoohandlungen, durch die Höfe, Welpenräume und Sprechzimmer. Das Leben mit Haustieren ist vielfältig. Und: Es macht glücklich. Das ist der Punkt, an dem wieder Sie gefragt sind.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Vorspann und Einführung

Poster 0

Meerschweincolourbox610873
Kapitel 2 Hund, Katze und Co.

Katze2

Katze2

Poster 0

2 exakt so leben wir haustiere
Kapitel 3 Mensch und Tier

3 exakt so leben wir haustiere

Poster 0

7 exakt so leben wir haustiere

Poster 0
Kapitel 4 Das Geschäft mit den Tieren

Hundefutter104 original

Hundefutter104 original

Hundefutter104 original

Vlcsnap 2015 08 28 17h08m10s154
Kapitel 5 Zum Schluss: das Glücksbarometer

Meerschweincolourbox610873

Vlcsnap 2015 08 28 17h53m45s54
Nach rechts scrollen