Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Johannes Goldbach Naechste Generation

Logo http://reportage.mdr.de/johannes-goldbach-naechste-generation

Der 18-jährige Dresdner ist das jüngste Mitglied des Corps de Ballet der Semperoper. Dabei hat er seine Ausbildung an der Palucca Hochschule für Tanz noch nicht abgeschlossen und auch relativ spät mit dem Tanzen begonnen. Im Tanzsaal der Palucca Schule reflektiert er die Entscheidung, sein Leben dem Tanz zu widmen und was das für seinen Alltag bedeutet.

Zum Anfang
Zum Anfang
Video

"Die ersten drei Jahre habe ich noch zu Hause gewohnt. Ich musste jeden Morgen 30-40 Minuten mit der Bahn fahren. Das ist zu stressig, wenn man einen vollen Tag hat mit Tanz und normaler Schule. Dann habe ich die Möglichkeit bekommen, in das Internat zu ziehen, das mit der Schule verbunden ist und nur eine Tür von diesem Gebäude entfernt ist."

Zum Anfang

"Ich hatte schon Freunde in der Grundschule, aber ich war lieber alleine. Und man hat ja wirklich keine Freizeit mehr, wenn man mit elf, zwölf Jahren bis 17:10 Uhr jeden Tag in der Schule ist. Dann hat man keine Zeit mehr, abends rauszugehen. Man hat auch keine Lust mehr, weil man dann einfach kaputt ist. Da freundet man sich lieber mit den Leuten in der Klasse an.
Das muss man sich so als große Familie hier vorstellen. Hier kennt jeder jeden. Hier vertraut jeder jedem. "



Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

"Ich mochte immer besser sein."

Zum Anfang
Video

"Ich glaube, allgemein als Tänzer muss man ein gewisses Selbstbewusstsein und eine gewisse Arroganz haben. Man muss schon wissen, was man kann. Und man muss halt wissen, wer man ist.
Wenn man ein guter Tänzer ist, aber zu schüchtern, um das anderen zu zeigen, ist man halt ein guter Tänzer, wird aber nie etwas erreichen."

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

"Ich hatte auch eine Phase, wo ich aufhören wollte mit tanzen."

Zum Anfang

"Allgemein war ich nicht die hellste Birne in der Schule. Ganz ehrlich. Ab diesem bestimmen Punkt, als ich wusste, dass ich Tänzer werden wollte, da habe ich das ein bißchen aus den Augen verloren. Ich habe Glück gehabt, dass ich es irgendwie noch geschafft habe."


Zum Anfang

Sein Rektor Jason Beechey wählt den 15-jährigen Johannes für die Pre-Selection in Dresden aus. Er gewinnt und darf beim renommierten Prix de Lausanne antreten.

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Die Vorbereitung für den Prix de Lausanne verlangt ihm viel Disziplin ab.

Zum Anfang





Johannes Goldbach belegt den 3. Platz.

"Das hat mir die Augen geöffnet und die Türen - in diese riesengroße Tanzwelt."

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

"Ich gehe ins Fitnessstudio ab und zu. Man muss ja auch Frauen heben. Und wenn man dann nicht genug Kraft hat, ist das auch ein Nachteil. Sonst wird ein anderer ausgewählt, weil er stärker ist und man will ja mithalten."

Hat auch die Angst, sich zu verletzen, etwas damit zu tun?


Zum Anfang
Video

Video ansehen

"Neoklassisch finde ich spannend."


Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Ein festes Engagement in einer der berühmtesten Kultureinrichtungen der Welt zu bekommen, bleibt für viele Tänzer ein Traum.

Für Johannes Goldbach geht er schon mit 18 Jahren in Erfüllung. Er wird ins Corps de Ballet der Semperoper übernommen.

Zum Anfang


















Johannes Goldbach (4.v.l.) in Schwanensee
Semperoper Ballett
Foto: Ian Wahlen

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten
Zum Anfang

Während seines Engagements an der Semperoper macht Johannes Goldbach seinen Abschluss als Bachelor of Arts im Fach Darstellende Künste. Auf das Ende seiner Tanzkarriere in vielen Jahren ist er vorbereitet und hat eine klare Vision...

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden