Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die Alte vom Berge

Logo http://reportage.mdr.de/klettern

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Vor 150 Jahren wurde im Elbsandsteingebirge das Freiklettern erfunden. Dabei werden allein die natürlichen Gegebenheiten des Felsens wie Risse und hervorstehende Zacken genutzt, um sich nach oben zu ziehen und mit dem Seil zu sichern. Auf diese Weise klettert auch Eva-Ursula Petereit. Sie hat 1953 im Elbsandsteingebirge mit dem Klettern angefangen. Ausschlaggebend war eine Wanderung ihrer Mutter in den Alpen:

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Nach 60 Jahren und mittlerweile mit künstlichem Hüftgelenk, klettert Eva auch heute noch auf Gipfel – egal ob in den Alpen oder in der heimischen Sächsischen Schweiz. Allein dort kann sie aus mehr als 1.100 Klettergipfeln und über 21.000 Kletterwegen auswählen. Vor allem das Bielatal mit seinen 239 Felsgipfeln bietet mit rund 4.000 Aufstiegen viele leichte und mittelschwere Wege, denn im Alter verändert sich auch das Klettern:

Zum Anfang
Audio

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Eva hofft, noch lange klettern zu können. Sie gehört zu den 19 Prozent der deutschen Kletterer, die über 60 Jahre alt sind - Tendenz steigend. Dresden ist übrigens neben München die zweitgrößte Bergsteigerstadt in Deutschland. Ihre Leidenschaft hat Eva längst weitergegeben: bis zu ihren sieben Enkeln und deren Lebensgefährten gibt es niemanden in ihrer Familie, der nicht klettern geht. Auch Urenkel Fritz soll irgendwann klettern:

Zum Anfang
Video

Die Alte vom Berge

Klettern heißt: frei sein! Das weiß die 80-jährige Eva-Ursula seit 60 Jahren. Aufhören? Niemals! Auch ihren Enkel hat sie schon angesteckt. Ein Film von Carolin Fröhlich.

Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Video
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden