Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Mach Mal Erfolgsmodelle

Logo http://reportage.mdr.de/mach-mal-erfolgsmodelle

Zum Anfang

Erfolg manifestiert sich in vielen Aspekten. Der Eine geht für das finanzielle Gelingen seiner Unternehmung an sein Limit. Der Nächste sieht den Erfolg in der Ruhe, die ihm seine Arbeit bietet. Diese Reportage begibt sich auf die Suche nach einer Erfolgsformel...

Zum Anfang
Zum Anfang

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Stephan von Soden, der Betreiber des "wilden Heinz" in Leipzig, und Cornelius, der gelegentlich als DJ im "wilden Heinz" auflegt, schwören auf die schwarzen Platten.

Zum Anfang

Mit Verbreitung der Schallplatte wurde das Wohnzimmer ab den 1950er Jahren zur Konzerthalle. Klassik, Jazz, Rock'n Roll - jeder konnte zu erschwinglichen Preisen nun selbst entscheiden, was er hören wollte.

Mit Einführung der CD in den 1980er Jahren erfuhr die Vinyl einen starken Dämpfer und starb beinahe aus. Bis vor ein paar Jahren das Revival einsetzte.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Video

Für Rapper "Afrob" hat die Schallplatte den Reiz des Handfesten. Auf seiner langen Musikkarriere hat ihn die Vinyl schon immer als Trägermedium auf den Konzerten begleitet. Auch seine Alben sind bisher lückenlos auf Langspielplatte erschienen.

Afrobs Erfolgsstory reicht bis ins Jahr 1994 zurück.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang

Christian Körner mag es schnell - und kalt. Ob im Team oder im Einzelrennen: Auf seinem hochmotorisierten Rennschlitten ist ihm keine Piste zu lang, kein Rundkurs zu schwer.

Ski-Kjöring nennt sich der Sport, der seine Wurzeln im frühen 20. Jahrhundert hat. Ursprünglich begab sich ein Ski-Läufer hinter einem Pferd auf ein waghalsiges Rennen in durch einen Parcours.

Im Laufe der Jahre wurden die Pferde oftmals von motorisierten Gefährten wie beispielsweise Motorrädern abgelöst. Christian nutzt heute einen Motorschlitten mit über 100 PS.

Zum Anfang
Zum Anfang

Die Faszination für die Hochgeschwindigkeitsjagd im Schnee liegt in Christians Familie. Er teilt das Hobby seit 15 Jahren mit seinem Vater Eberhard - auch wenn beide in konkurrierenden Teams fahren.

In erster Linie geht es Christian und Eberhard um den Spaß an dem Sport, sagen sie selbst. Auf ihre gewonnenen Preise sind sie dennoch stolz.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang

Wer ein Unternehmen aufbaut, gründet nicht zwangsweise auch ein Start-Up. Während klassische Unternehmen wie beispielsweise Bäcker mit herkömmlichen Produkten agieren, erschafft das Start-Up etwas noch nicht Dagewesenes. Es zeichnet sich durch eine innovative Geschäftsidee und das Ziel des schnellen Wachstums aus. Felix' Eismanufaktur ist so ein Start-Up.

Zum Anfang

Seit Mai 2013 ist Felix im siebten Eishimmel. Die Entstehungsgeschichte seines Traums vom großen Erfolg mit "Biebereis" kann im Zeitstrahl verfolgt werden.

Zum Anfang
Nach oben scrollen
Nach links scrollen
Nach rechts scrollen
Nach unten scrollen
Zum Anfang
Zum Anfang
Video

Ein Kapitän fährt auf hohe See und hat immer eine steife Briese unter der Nase? Nein.

Knapp 4.500 Kapitäne sind auf deutschen Binnengewässern unterwegs - ob im Güterverkehr, als Schlepperfahrer oder eben als Fährmänner.

Zwar bietet der Fährbetrieb nicht all zu viel Stoff für großen Seemannsgarn, dafür jede Menge Entspannung.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Uwe Sturm überquert als Kapitän der kleinen Fähre "Lena" mehrmals täglich die Elbe. Was bedeutet Erfolg für ihn?

Zum Anfang

Viele, vor allem junge Menschen, versuchen sich täglich mit Fitnessarmbändern, Ernährungsapps und anderen Helfern zu Höchstleistungen aufzuschwingen.

Wie auch ohne viel technischen Aufwand eine möglichst optimale Tagesform erreicht werden kann, hat "Mach mal...!"-Kollegin Michelle zusammengefasst:

Zum Anfang
Zum Anfang

Ein einheitliches Erfolgsrezept gibt es nicht. Das haben die Recherchen gezeigt.

Jeder definiert Erfolg für sich ein wenig anders. Eins eint alle Gesprächspartner jedoch: die Leidenschaft für ihre Tätigkeiten.

Zum Anfang
Zum Anfang

Auch dieses Mal haben 32 Auszubildende aller Lehrjahre des Mitteldeutschen Rundfunks die Sendung konzipiert, recherchiert und technisch aufbereitet.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Vom Scheitern und Gewinnen - Erfolgsmodelle

Mm

Bic0418ir1701 neutrales modbild 4

03 pokale koerner
Kapitel 2 Von Scratchen und Covern

Bic0418ir1703 highres vinyl 2

Poster 0

Bic0418ir1705 vinyl regal 2

Zeitstrahl vinyl
Kapitel 3 Afrob - ein HipHop-Urgestein

Afrob

Zeitstrahl afrob

Poster 0
Kapitel 4 Mit über 100 PS durch den Schnee brettern

Schneemobil 1

Poster 0

03 pokale koerner

Zeitstrahl extremsport
Kapitel 5 Eiskalte Mutmenschen - Hast du das Zeug zum Gründen?

Biebereis

Felix bieber

Zeitstrahl felix bieber

Poster 0
Kapitel 6 Der Verfährt sich nicht.

Poster 0

Poster 0
Kapitel 7 Brau dir deinen Erfolg - Das Erfolgsrezept!?

Bic0418ir1711 selbstoptimierung 2

Poster 0
Kapitel 8 Das Team

Bic0418ir1712 modbild erfolgsrez 2

Poster 0

Dsc 6000

Bic0418ir1714 modbild mediathek 2
Nach rechts scrollen