Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Rolf Herricht

Logo http://reportage.mdr.de/rolf-herricht
Video

In der DDR war er Star und Fernsehliebling. Der Schauspieler, der 1981 mit nur 53 Jahren auf der Bühne des Metropoltheaters am Ende der Vorstellung einem Herzinfarkt erlag, lebt bis heute in den Herzen von Millionen von Zuschauern.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Ab 1927 lebte Herricht mit seiner Familie im Haus Nummer 7 der Zackelbergstraße in Magdeburg. Auf dem Boden übte er Schlagzeug. Die Tochter von Rolf Herrichts Schwester, Dagmar Herricht, kann sich noch genau erinnern: "Er war richtig aus der Art geschlagen!"

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Als Schauspieler sein Geld zu verdienen, war nicht einfach. Jeder hoffte darauf, entdeckt zu werden. "Es war reiner Zufall, gerade das Treffen auf Preil.", meint Jürgen Walter.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Rolf Herricht ist einer der seltenen großen Komödianten. Sketche wie "Mückentötulin", "Tigerjagd" oder "Reisebekanntschaft" sind Legenden. Im Duo mit Hans-Joachim Preil ist er unvergessen. Lutz Jahoda und Sänger Jürgen Walter erinnern sich, wie alles angefangen hat.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Was so spontan aussieht, ist Ergebnis eines langen Arbeitsprozesses. Nichts wurde dem Zufall überlassen, jedes Wort wurde punktgenau gesetzt, erzählt Margitta Lüder-Preil, die Ex-Frau von Hans Joachim-Preil. In mehr als 25 Jahren entstanden 126 Sketche.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Rolf Herrichts komisches Talent wird auch für den Film entdeckt. Mit Anfang 30 bekommt er seine erste Hauptrolle in der DEFA-Filmkomödie "Musterknaben". Auch beim Fernsehen ist Geld zu verdienen.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Rolf Herricht ist Ende 30 und zählt zu den Top-Stars des Landes und dennoch traut er seinem Erfolg nicht. Neben seinen TV-Engagements war er am Metropol Theater in Berlin fest angestellt. Er schätzte die Sicherheit dieser Anstellung.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Der heitere, leichte Musikfilm "Geliebte Weiße Maus" wird mit 4 Millionen Zuschauern zum Kassenschlager und sogar ins Ausland vermarktet. Herricht wurde immer bekannter, hadert aber mit dem Star-Sein. Im Privatleben war er schüchtern, zurückhaltend, ernst und melancholisch.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Rolfs Popularität wächst unaufhörlich. Täglich kommen bis zu 250 Autogrammwünsche, die er alle liest und beantwortet. Um auf der Straße nicht erkannt zu werden, hat sich Herricht sogar verkleidet, sich eine Bart angeklebt, berichtet seine Nichte Dagmar Herricht.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Äußerst selten gibt er private Interviews. Selbstdarstellung außerhalb seiner Arbeit scheint nicht erstrebenswert für ihn zu sein. Festgelegt auf die Rolle des Komikers beneidet er seinen Kollegen Manfred Krug, der verschiedene Facetten seines Selbst ausleben kann.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

1968 heiratet Rolf Herricht die Tänzerin Christa, ein Jahr später kommt Tochter Dana zur Welt. Die Familie wohnt in einer damals modernen Plattenbauwohnung in Berlin und besitzt ein kleines Seegrundstück in der Nähe von Groß Köris. Dieser Ort wird mehr und mehr zum einzigen Rückzugsort für den scheuen Star.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

An einem Tag absolviert Herricht oft mehrere Produktionen im Film, im Fernsehen, am Theater. An Dreh- und Spielfreien Tagen heißt es ab auf die Autobahn zu Auftritte mit  "Herricht und Preil". Abends fuhr er stets wieder zurück zu seiner Familie. Dass Frau und Kind versorgt sind, war ihm das Wichtigste.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

1976 wurden Gerd Schäfer und Rolf Herricht für die Lustspielreihe "Maxe Baumann" engagiert. Im gemeinsamen Spiel laufen die Freunde auf der Bühne zur Höchstform auf. Für jede dieser Produktionen wurde sechs Wochen probiert und dann öffentlich vor Publikum aufgezeichnet

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Herricht liebte seine Frau Christa. Aber auch andere Frauen spielten eine wichtige Rolle in seinem Leben. Charmant wie er war, flogen ihm die Herzen der Damenwelt zu.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Unangefochten sind Herricht und Preil auf den Thron als beliebtestes Komiker-Duo. Landauf, landab spielen sie ihre Sketche vor begeistertem Publikum. Hinter den Kulissen aber, setzen in der Arbeitsehe Ermüdungserscheinungen ein - nicht nur körperliche.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Ende der 1970er Jahre mehren sich Zeichen der Erschöpfung wie Müdigkeit, Schwindelanfälle bis hin zum Umfallen. Besorgte Nachfragen von Freunden und Kollegen ignoriert Rolf Herricht und arbeitet weiter wie ein Besessener ohne Rücksicht auf seine Gesundheit.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Am ersten Tag nach seinem Urlaub, am 23. August 1981, fährt Rolf Herricht nach Berlin zur Vorstellung am Metropol-Theater: "Kiss Me Kate". Beim letzten Vorhang sackt er zusammen. Während das Publikum applaudiert, stirbt er auf der Bühne mit 53 Jahren an einem Herzinfarkt.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

"Die Menschen begreifen gar nicht, wie ernst man sein muss, um heiter zu sein", das sagte schon Goethe. Rolf Herricht war ein ernster Mann. Wenn man mit Alltäglichkeiten Menschen begeistern kann, das ist eine Kunst, sagen Freunde und Weggefährten Herrichts.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden