Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Sagenhaft – Thüringer Wald

Logo http://reportage.mdr.de/sagenhaft-thuringer-wald
Video

Video ansehen

Kommt mit auf eine spannende Reise in und durch den Thüringer Wald! Entdeckt die Ursprünge des "Freischütz" und erfahrt mehr über die Thüringer Küche.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Was müssen die Menschen gedacht haben, beim Anblick des Thüringer Waldes vor 1000 Jahren? Der unbekannte Wald - unzählige Sagen rankten sich seit Jahrhunderten um diesen Teil Mitteldeutschlands.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Arnstadt ist die älteste urkundlich erwähnte Siedlung Thüringens. Ein wunderbarer Startpunkt für unsere Reise in die Geschichte. Obwohl die Stadt zwei Mal fast abbrannte, hat Arnstadt einen gut erhaltenen, historischen Stadtkern.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Schon zu Kaisers Zeiten wedelte man hier die Hänge hinunter. Heute hat sich der Ort als Kaderschmiede der Biathleten einen Namen gemacht. Der 168,2 km lange Rennsteig führt durch Oberhof und ist der beliebteste Wanderweg.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Seit dem Mittelalter gibt es diesen Kammweg. 1830 gab es die erste Rennsteig-Wanderung. Heute spazieren jedes Jahr um die 1000 Ausflügler über Berg und Tal. Bis auf 970 Meter Höhe führt der Rennsteig.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Der längste Autobahntunnel Deutschlands ist etwas Besonderes: Er gehört zur A71, auch "Waldautobahn" genannt. Knapp acht Kilometer lang braucht man nur sechs Minuten bis zur anderen Seite. 

Zum Anfang
Video

Video ansehen

110 Meter geht es hier in die Tiefe. Hier springen zu den "German Bridge Days" tollkühne Männer und Frauen die Brücke hinunter. Der Flug dauert nur 15-20 Sekunden- aber die haben es in sich.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Am westlichen Rand des Thüringer Waldes liegt die Residenzstadt Eisenach. In der Neuzeit wurde sie bekannt durch die Autos, die hier gebaut wurden. Vor allem aber lockt die Historie Besucher an.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Seit fast 1000 Jahren, so geht die Legende, thront sie über den Wipfeln: eine einzigartige Burganlage. Hier lebte die Heilige Elisabeth; hier hielt sich Luther versteckt und übersetzte das Neue Testament ins Deutsche. Die Wartburg ist auch der Schauplatz des Sängerwettstreits in der "Tannhäuser"-Sage und in Richard Wagners gleichnamiger Oper.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Rund 20 Kilometer südlich führt uns der Weg von Eisenach ins Städtchen Ruhla. Doch nicht die Stadt ist das Ziel, sondern eine Alm mitten in der Natur...

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Gelegen an der Saale liegt diese Schönheit, Schiller nannte sie seine "heimliche Geliebte". Hoch oben thront die Heidecksburg, eines der prächtigsten Barockschlösser Thüringens. Doch Rudolstadt hat viel mehr zu bieten: hier weiß man, wie man feiert!

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Die Klosterruine von Paulinzella ist ein wertvolles Baudenkmal der Romanik. Vor 900 Jahren lebten hier die Nonnen und Mönche des Benediktinerordens. Heute wird hier der Wald verwaltet, in einem der ältesten und schönsten Forstämter der Region.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Wildkatzen streifen durch den Wald, zu Hause sind sie im Nationalpark Hainich. Schwarzstörche bauen hier ihre Nester. Eichhörnchen, Vögel und viele weitere Tiere beleben das Dickicht.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Fast unscheinbar liegt sie auf einer Anhöhe des Örtchens Kühndorf. Und doch ist sie ein großer Schatz. Sie ist die einzige erhaltene Feste der Johanniter-Ordens und auf dieser Burg gibt es noch echte Burgherren.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

In Kühndorf kann man das Fliegen lernen! Auf dem Hausberg des Ortes liegt ein Flugplatz. Piloten aus ganz Deutschland sind hier am Start. Ultraleichtflieger und Motordrachen steigen hier in die Luft.

Zum Anfang
Video

Video ansehen

Stauseen sind beliebte Ausflugsziele der Region - und ein Wirtschaftsfaktor. Die Ohra-Talsperre versorgt mehr als  400 000  Menschen mit Wasser. Der größte Stausee ist die Bleilochtalsperre am Ostrand des Thüringer Waldes. 215 Millionen Kubikmeter Wasser der Saale werden hier gestaut.

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden