Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Die neuen Videostars!

Logo http://reportage.mdr.de/videostars

... nicht ganz. Beachtlich sind die Zahlen trotzdem: 2014 trafen sich über 15.000 Fans und Videostars beim größten YouTube-Treffen Europas in Köln. 

Im Mittelpunkt: YouTuber wie LeFloid, Y-Titty oder Megan Nicole, die auf der Videoplattform millionenfach Abrufe generieren.

Im Mai 2015 haben die VideoDays Berlin erobert: 6.000 Fans, 300 YouTube-Stars.

Zum Anfang

Bühnenshows und Autogrammstunden - das einfache Erfolgsgeheimnis der VideoDays. Für die Fans oft die einzige Chance, ihre Videostars einmal in Echt zu sehen.

Die YouTuber brauchen eine gute Kondition: In Berlin wurden insgesamt 70.000 Autogramme geschrieben, über 200 Medienvertreter waren da und wollten Interviews.

Zum Anfang
Zum Anfang

Nach Los Angeles, New York, London, Tokio und Sao Palo hat YouTube auch in Berlin einen Space eröffnet.

Mehr Möglichkeiten als in den eigenen vier Wänden:

YouTuber ab 1.000 Abonnenten können dort in wechselnden Filmsets Videos produzieren.

Zudem gibt es Workshops und Schulungen.

Zum Anfang


Das verbindende Prinzip aller YouTube Spaces lautet: "Lernen, vernetzen, erschaffen".

"Wir wollen erreichen, dass an diesem Ort YouTuber zusammenkommen, sich austauschen, lernen und kreative neue Ideen entwickeln."  

Zum Anfang
Video

Mounira Latrache, YouTube Space Berlin

Zum Anfang
Audio

Joyce Ilg

00:00
/
03:12
Audio jetzt starten

Audio anhören

Joyce Ilg ist seit 2013 bei YouTube aktiv und hat ca. 770.000 Abonnenten.

Vergangenes Jahr begleitete sie das MUTCAMP 2.0 von MDR und KIKA. Sie will künftig auch im YouTube Space Berlin zu produzieren.

Zum Anfang
Video

Die beiden Zwillingsbrüder Roman und Heiko Lochmann sind die Die Lochis. Die 15-jährigen sind mit ca. 340 Millionen Videoabrufen und über 1,3 Millionen Abonnenten zwei der Stars der Videodays. (rechts im Bild)

Die erfolgreichsten YouTuber in Deutschland nach Abonnenten sind 
Gronkh (ca. 3,6 Mio) und Y-Titty (ca. 3,1 Mio).





   




Zum Anfang

Name: 
Florian Mundt 

Channel:
 
LeFloid 
DoktorFroid    

Zahlen:
ca. 2,6 Millionen Abonnenten

Info:
Florian Mundt ist seit 2007 bei YouTube aktiv. 2014 gewann er den Grimme Online Award.

Zitat:
"YouTube ist so ein bißchen wie mein Zuhause"

   



Zum Anfang
Video

Florian Mundt aka LeFloid

Zum Anfang

Name:
Jakob Joiko
Felix Denzer 

Channel: 
Fewjar

Zahlen:
ca. 5,32 Millionen Aufrufe

Info:

Fewjahr gewannen 2014 den Webvideopreis.

Zitat: 
"Wir wollen gläserne Musiker sein"


   



Zum Anfang
Video

Jakob Joiko und Felix Denzer

Zum Anfang

Nina ist 16 Jahre alt und macht eine Ausbildung zur Biolaborantin. Wenn sie von der Arbeit nach Hause kommt, macht sie als erstes den Rechner an und schaut, welche neuen Videos bei YouTube hochgeladen wurden. 

Helena (vorne) ist ebenfalls 16 und geht noch zur Schule. Beide sind extra aus der Schweiz angereist, um ihre Stars live zu sehen. 
 

"Die YouTuber bekommen mit, was die Zuschauer eigentlich wollen."




   



Zum Anfang
Video

Nina und Helena (beide 16) aus der Schweiz

Zum Anfang

Loris und Marco (re.) sind beide 17 Jahre alt und kommen aus Bonn. Klassisches Fernsehen ist für die Jungs eher uninteressant, im Netz sehen sie, was sie interessiert.

"Wir können uns da aussuchen was wir wollen."




   



Zum Anfang
Video

Loris und Marco (beide 17) aus Bonn

Zum Anfang
Video

Name: 
Digga
Dude

Channel: 
Digges Ding

Zahlen: 
Der neue Song Tausend schöne Mädels wurde innerhalb der ersten fünf Tage über 85.000 mal abgerufen.

Zitat:
"Je professioneller es wird, um so größer ist der Anspruch und um so mehr Geld fließt"





   



Zum Anfang
Video

Digges Ding

Zum Anfang

Name: 
Megan Nicole

Channel: 
megannicolesite

Zahlen: 
Über 3 Millionen Abonnenten und um die 600 Millionen Videoabrufe.



Zum Anfang
Video

Megan Nicole

Zum Anfang

Divimove ist ein Youtube-Netzwerk mit Hauptsitz in Berlin. Das Unternehmen ist im vergangenen Jahr eine strategische Partnerschaft mit der UFA eingegangen.

"YouTube-Netzwerke kann man sich so vorstellen, wie Musik-Labels. Wir helfen den YouTubern dabei ihren Kanal aufzubauen, ihre Ziele zu erreichen und bei der Vermarktung."



   



Zum Anfang
Video

Philipp Bernecker, Co-Founder von Divimove

Zum Anfang


Mediakraft ist nach eigenen Angaben das größte YouTube-Netzwerk im deutschsprachigen Raum. 

"Die Kommerzialität hat dieses Ökosystem erst ermöglicht. Erst seit es Werbung auf YouTube gibt, ist dieses Ökosystem explodiert."



   




Zum Anfang
Video

Christoph Krachten, President bei Mediakraft

Zum Anfang
Video

Der Verein 301+ will eine Vernetzung der Branche jenseits der YouTube-Netzwerke schaffen.

"
Wir kommen aus einer Zeit, in der mehr als 300 Aufrufe noch 301+ hieß. In der YouTube ein Medium für Kreative war, die nach dem Motto 'broadcast yourself', nicht 'let others broadcast you' lebten."

Zum Anfang
Video

Max Krüger aka Frodoapparat

Zum Anfang
Video

Bertram Gugel ist freier Berater und beschäftigt sich mit Videoangeboten im Internet sowie Trends und Entwicklungen der online Videoindustrie.

In seinem Blog Digitaler Film schreibt er über die Schnittstelle von TV, Film und Internet und die daraus entstehenden Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten. Bertram Gugel arbeitet auch für den MDR. 

Zum Anfang
Video

Bertram Gugel, Videoexperte und Berater

Zum Anfang

Videostars beschränken sich nicht mehr nur YouTube, sie sind auch auf allen anderen Social-Media-Plattformen unterwegs.

Zudem drehen sie Kinofilme (wie Y-Titty), gründen ein Label (wie Sami Slimani und seine Schwestern) oder gehen ins Fernsehen (wie Mirko Drotschmann, mit der MDR-Rubrik "Zeitreise2go"). Ihre Fans nehmen sie bei diesen Aktivitäten jeweils mit.

Das gilt auch für Michael Schulte, der seine Karriere als Musiker einst bei YouTube gestartet hat.

Zum Anfang
Video

Michael Schulte, Musiker

Zum Anfang

Das Webvideo-Unternehmen Couchfunk aus Dresden hat sein Angebot um eine Plattform erweitert, mit der die Videostars ihr Publikum gezielt erreichen sollen.

Die Videostars-Plattform kombiniert die YouTube-Videos der beliebtesten Webvideo-Kanäle mit ihren Posts von Facebook und Twitter und ihren Livestreams von Twitch.

Mit der App können Fans Video-Updates und News des Kanals per Push-Mitteilung abonnieren.

Zum Anfang
Video

Frank Barth, Mitgründer von Couchfunk

Zum Anfang

Webvideo ist YouTube und YouTube ist Webvideo. So war das die vergangenen zehn Jahre. Aber auf dem Webvideo-Markt wird der Platzhirsch gerade durch Konkurrenten wie Facebook, Vine, Twitch und YouNow herausgefordert.

Am Ende entscheidet die Community, wo und wie sie Inhalte schauen will. 

Wer mehr zur Entwicklung auf dem Bewegtbildmarkt wissen will, ist hier gut aufgehoben.

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1 Video killed the TV-Star?

Start

Mielek a und o youtube videodays berlin 2015 005
Kapitel 2 Die Plattform Youtube

Bilg

Ytspace

Img 0383

Poster 0
Kapitel 3 YouTube-Stars

Poster 0

Img 0208

Poster 0

Img 0229
Kapitel 4 Fans und Community

Maedchen

Poster 0

Jungs

Poster 0
Kapitel 5 Musiker bei YouTube!

Poster 0

Poster 0

Megan nicole foto

Poster 0
Kapitel 6 Was sind YouTube-Netzwerke?

Img 0312

Poster 0

Krachten

Poster 0
Kapitel 7 Verein als Alternative zum Netzwerk

Poster 0

Poster 0
Kapitel 8 Expertenmeinung

Poster 0

Poster 0
Kapitel 9 Ein Leben nach YouTube

Mielek a und o youtube videodays berlin 2015 041

Poster 0

Img 0436

Poster 0
Kapitel 10 Zukunft der Webvideos

Mielek a und o youtube videodays berlin 2015 034
Nach rechts scrollen