Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Atempause

Logo https://reportage.mdr.de/atempause

Was passiert mit uns, wenn das Schlimmste geschieht?

Der Film "Atempause" stellt Fragen nach Angst, Verlust und Hoffnung; zeigt eine Familie auf dem Weg durch einen unvorstellbaren seelischen Schmerz.

Die Hauptdarsteller CARLO LJUBEK und KATHARINA MARIE SCHUBERT reden darüber, wie sie sich in die Gefühle der Figuren gespielt haben.

Und die Regisseurin AELRUN GOETTE zeigt, was am Ende dieses Weges stehen kann.

Zum Anfang

Aelrun Goette (Regie), Katharina Marie Schubert (Mutter) und Carlo Ljubek (Vater) über den Beginn des Films.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Der Film beginnt mit einem ganz normalen Tag. Und es sollte ein schöner Tag werden. Ein Familiennachmittag. Dann die tragische Wende.

Die Schauspieler stehen vor ihrer ersten großen Herausforderung: Sie müssen Angst zeigen und Ungewissheit. Ganz nah.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

"Atempause" konfontiert die Eltern mit einer unglaublichen Diagnose: Die Hirnblutungen sind so stark, dass die Ärzte von einem "irreversiblen Hirnfunktionsausfall" ausgehen. Eine Operation ist nicht mehr möglich.

Die Eltern sind geschockt.

Hauptdarstellerin Katharina Marie Schubert erzählt, wie sie den Schmerz und die Angst von Esther gespielt hat.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Esthers Schutzpanzer bekommt einen Riss, als Hannes sich im Traum von ihr verabschiedet.


Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Regisseurin Aelrun Goette bürdet den Eltern in ihrem Film eine schwere Aufgabe auf: Die Diagnose Hirntod stellt die Eltern nicht nur vor die Herausforderung, ihren Sohn loszulassen.

Sie stehen auch vor die Entscheidung, die Organe ihres Kindes zur Spende freizugeben.

Die Schauspieler Carlo Ljubek und Katharina Marie Schubert haben versucht, sich in diesen schweren  Moment ihrer Figuren einzufühlen.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Der Film endet schmerzhaft. Aber trotzdem strahlt der Film auch Hoffnung und Kraft aus - ein Ende, das der Regisseurin sehr wichtig war.

Video öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden
Schließen

Übersicht

Nach links scrollen
Kapitel 1

16 atempause
Kapitel 2 Wie der Film beginnt

02 anfang
Kapitel 3 #Angst

03 s unglauben

03 unglauben
Kapitel 4 Verdrängung

04 s verdraengen

04 verdraengen
Kapitel 5 Erkenntnis

06 s erkenntnis

06 erkenntnis
Kapitel 6 Loslassen

07 s loslassen

07 loslassen 2
Kapitel 7 Das Ende der Reise

08 ende
Kapitel 8

Ende
Nach rechts scrollen