Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's
Osteuropa im Porträt

Osteuropa im Porträt

Logo https://reportage.mdr.de/erlebnis-osteuropa

Start

Zum Anfang

Estland

Einwohner: 1,3 Millionen  
EU-Beitritt: 1. Mai 2004  
Währung: Euro (seit 2011)  
Mitglied im Schengen-Raum: Ja  
BIP pro Kopf: 76 % des EU-Durchschnitts 
Arbeitslosenquote: 4,2 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn (2014): 1.089 Euro  
Abgeordnete im EU-Parlament: 6  
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Der Hundesalon der 35-Jährigen ist in Tallinn bekannt als eine der ersten Adressen für Vierbeiner. Eigentlich ist Kadi-Liis Sozialarbeiterin. Als sie ihren Job verlor, machte sie ihr Hobby zum Beruf und sieht sich heute als eine von vielen estnischen und damit auch europäischen Erfolgsgeschichten.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Polen

Hauptstadt: Warschau
Einwohner: 38 Millionen
EU-Beitritt: 1. Mai 2004  
Währung: Złoty  
Mitglied im Schengen-Raum: Ja  
BIP pro Kopf: 68 % des EU-Durchschnitts
Arbeitslosenquote: 3,5 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn (2014): 990 Euro
Abgeordnete im EU-Parlament derzeit: 51
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Arkadiusz Zaborowski ist Arbeiter in der Kleinstadt Skarszewy in Ostpolen. Er sieht sich als Nationalist, die regierende PiS-Partei sei ihm zu liberal, und die EU mische sich zu viel ein.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Rumänien

Einwohner: 19 Millionen
EU-Beitritt: 1. Januar 2007  
Währung: Leu
Schengenraum: Nein
BIP pro Kopf: 55 Prozent des EU-Durchschnitts
Arbeitslosenquote: 3,8 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn: 527 Euro  
Abgeordnete im EU-Parlament: 32
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Die Schriftstellerin sieht die EU als "eine Familie, zu der man gern gehört". Dennoch bedauert sie, dass die nun offenen Grenzen die Massenabwanderung verstärken. Sie hat einen Roman zum Thema geschrieben. "Null Komma Irgendwas" wurde 2016 in Rumänien als Buch des Jahres ausgezeichnet. Romanheldin Cristina trägt stark autobiografische Züge. Sie kämpft sich durch ihren Alltag in Bukarest. Ihr Gehalt reicht hinten und vorn nicht, um die Zukunft zu planen. Ist Auswandern vielleicht doch die bessere Option?

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Slowenien

Hauptstadt: Ljubljana
Einwohner: 2 Millionen
EU-Beitritt: 1. Mai 2004.  
Währung: Euro (seit 2007)
Mitglied im Schengen-Raum : Ja  
BIP pro Kopf: 83 Prozent des EU-Durchschnitts
Arbeitslosenquote: 4,4 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn (2014): 1.594 Euro  
Abgeordnete im EU-Parlament: 8  
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Milojka ist Historikerin und leitet in der Berggemeinde Cerkno ein Museum mit illustrer Außenstelle – dem Partisanenlazarett Franja. Aus der Geschichte von Feindschaften und Zusammenhalt müsse man lernen, sagt sie. Doch Europa scheine diese Lehren gerade zu vergessen.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Tschechien

Hauptstadt: Prag
Einwohner: 10,6 Millionen  
EU-Beitritt: 1. Mai 2004  
Währung: Tschechische Krone  
Mitglied im Schengen-Raum: Ja  
BIP pro Kopf: 85 Prozent des EU-Durchschnitts
Arbeitslosenquote: 1,9 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn (2014): 927 Euro  
Abgeordnete im EU-Parlament: 21
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Der junge Familienvater hatte viele Jahre in Prag gelebt und dank Erasmus auch in Deutschland studiert. Nun ist er wieder zurückgezogen in seine Heimat nahe der slowakischen Grenze. Seine Erfahrungen, so sagt er, nützten ihm auch in der Provinz.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Ungarn

Hauptstadt: Budapest
Einwohner: 9,8 Millionen  
EU-Beitritt: 1. Mai 2004  
Währung: Forint  
Mitglied im Schengen-Raum: Ja  
BIP pro Kopf: 68 Prozent des EU-Durchschnitts  
Arbeitslosenquote: 3,5 Prozent
Durchschnittlicher Bruttomonatslohn (2014): 800 Euro  
Abgeordnete im EU-Parlament: 21  
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Der 44-Jährige gehört zur Minderheit der Roma und ist Bürgermeister von Cserdi. Mit Hilfe, auch von der EU, machte er den Ort in Südungarn zum Vorzeigedorf, die Medien sprechen anerkennend vom "Wunder von Cserdi". Doch der Bürgermeister ist wütend - auf die EU.

Audio öffnen

Zum Anfang

Info: In Schindgruben haben Roma verendete Tiere gelagert, um sie später weiter zu nutzen.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Schluss

Zum Anfang
Eine Produktion von MDR AKTUELL


Fotos, Audios, Videos:
Carsten Schmiester, NDR (Estland)
Martin Adam, RBB (Polen)
Jacqueline Hene, MDR (Rumänien)
Stefanie Markert, MDR (Slowenien)
Kiliian Kirchgeßner, DLR (Tschechien)
Ruslan Amirov, BR (Ungarn)
IMAGO, DPA

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden