Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Schafft Sachsen das?

Logo https://reportage.mdr.de/fluechtlinge-schafft-sachsen-das-frauenbild

Schafft Sachsen das?

Zum Anfang

Frauenbild

Nicht zuletzt die Vorfälle in der Kölner Silvesternacht haben die Debatte um den Schutz der Frauen und die Rolle der Frau in muslimischen Kulturen wieder neu entfacht. Denn diese Kulturen kommen mit den Flüchtlingen auch zu uns nach Deutschland. Wie gehen muslimische Männer mit Frauen um? Gibt es "das Frauenbild" im Koran? Was bedeutet es, wenn eine Frau ein Kopftuch trägt? Und was sagen eigentlich muslimische Frauen zu dem Thema?
Zum Anfang
Die 22jährige Studentin aus Ägypten arbeitet am DFG-Forschungszentrum für Regenerative Therapien Dresden (CRTD) - Exzellenzcluster an der TU Dresden. Salma Ahmed stammt aus einem liberalen Elternhaus, ist gläubige Muslimin und empfindet es als Zumutung, das Fehlverhalten anderer Muslime ständig kommentieren und sich für ihre religiösen Überzeugungen rechtfertigen zu müssen.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Die deutsche Muslimin, kennt ihren Mann bereits seit vierzehn Jahren. Seit 2013 sind sie verheiratet und leben mit ihren Kindern in Leipzig. Cathleen Mohammed engagiert sich ehrenamtlich beim Leipziger Verein Internationale Frauen e.V. Ob sie ein Kopftuch trägt oder nicht, ist allein ihre Entscheidung.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Cathleen Mohammed und Salma Ahmed zeigen, das es sehr wohl selbstbestimmte muslimische Frauen gibt, deren Rechte von den Männern akzeptiert werden. In Deutschland haben dennoch viele Menschen die Befürchtung, dass ausländische Männer, keine Grenzen akzeptieren und sich nehmen, was sie wollen. Aber sind denn tatsächlich für Vergewaltigungen und sexuelle Nötigungen hauptsächlich Ausländer verantwortlich? Die Zahlen sagen etwas anderes. Die polizeiliche Kriminalstatistik für das vergangene Jahr weist 1.992 Anzeigen von Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung auf. 1.487 Tatverdächtige wurden ermittelt. Davon waren 165 nicht deutsch - das sind 11,1 Prozent. Im Umkehrschluss bedeutet das: für 89,9 Prozent der Vergewaltigungen und sexuellen Nötigungen kamen Deutsche in Frage.

Vollbild

Schließen
Zum Anfang
Die gebürtige Türkin Lale Akgün kam 1962 im Alter von neun Jahren nach Deutschland. Sie ist Psychologin und Buchautorin und war von 2002 bis 2009 Abgeordnete der SPD im Deutschen Bundestag. Lale Akgün war in der Jugendhilfe und Familienberatung der Stadt Köln tätig, später als Leiterin der Landeszentrums für Zuwanderung in Nordrhein-Westfalen. Sie unterstützt Bemühungen um eine moderne Auslegung des Koran.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Dr. Negla Osman stammt aus dem Sudan und promovierte im Fach Erwachsenenbildung an der TU Dresden. Sie begleitet Migranten zu Arztbesuchen oder Behördengängen und arbeitet als Übersetzerin. In dieser Eigenschaft trifft sie oft auf Männer, die sich im Einklang mit dem Koran empfinden, wenn sie ihren Frauen Verhaltensvorschriften machen. 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Der Verein Frauen für Frauen e.V. in Leipzig berät Frauen, die körperliche oder psychische Gewalt erfahren. Im Frauenhaus finden sie Zuflucht. Auch Migrantinnen kommen in die Beratung oder fliehen vor ihren Männern ins Frauenhaus. 
Zum Anfang
Marlies Sonntag ist Vorstandsmitglied beim Verein Frauen für Frauen e.V. Sie und ihre Kolleginnen bestreiten energisch, dass es Unterschiede in Art und Umfang häuslicher oder sonstiger Gewalt bei Deutschen und Zuwanderern gibt. Erst recht wollen sie keinen religiösen Hintergrund dafür gelten lassen, dass Männer ihre Frauen schlagen, demütigen und vergewaltigen. Muslime seien nicht gewalttätiger gegenüber Frauen, als andere Männer.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Links zum Thema

Zum Anfang

Weitere Reportagen aus der Reihe "Schafft Sachsen das?"

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden