Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Franziska Henke Naechste Generation

Logo https://reportage.mdr.de/franziska-henke-naechste-generation

Franziska Henke webt musikalische Gewänder für Filme. So unterschiedlich die Stimmungen in Filmen sein können, so vielseitig muss ihre Musik sein.

Zum Anfang

Franziska Henke studierte Gitarre und Komposition an der Musikhochschule in Dresden. Später folgte ein Master in Filmmusik an der Filmuniversität Babelsberg.

"Ich habe mich schon früh für Musik im Film begeistert. Da ich aus einer wenig kulturell interessierten Familie komme, war der Fernseher das einzige, wo ich Kunst sehen konnte. Und als ich dann bei dem Film "Vier Minuten" im Abspann den Namen Annette Focks las, war ich komplett baff – eine Frau als Komponistin! Ab da hatte ich den Gedanken: Filmkomponistin wäre auch etwas für mich."

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Vor allem für Fernsehproduktionen ist meist nicht genug Geld da, um die komponierte Musik mit einem Orchester aufzunehmen. Stattdessen verwendet man bereits aufgenommene Musikschnipsel, sogenannte Samples. Franziska erklärt, wie das funktioniert.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Wenn Filmemacher auf Franziska Henke zukommen und sie bitten, die Musik für ihren Film zu komponieren, dann haben sie oft schon eine ganz genaue Vorstellung, wie die Musik für ihren Film aussehen könnte. Zur Orientierung wird eine Beispiel-Musik, auch Temp-Tracks genannt, unter die Filmbilder gelegt.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Manchmal gibt es erst ein Drehbuch, wenn Franziska in die Produktion eines Films einsteigt – besonders schön, um sich schon mal in die Geschichte hineinzufühlen, findet Franziska.

Audio öffnen

Zum Anfang

Dem Film "1937 – Das Ende der Unschuld" verlieh Franziska den musikalischen Klang. Der historische Film begleitet die drei Männer Picasso, Kennedy und Hemingway im Jahr der Weltausstellung von 1937. Regisseurin Heike Bittner war von Franziskas Melodien beeindruckt.

"Franziskas Musik hat es geschafft, die Bilder auf den Punkt zu bringen. Und sie hat den verschiedenen Figuren – Picasso, Kennedy und Hemingway – einen ganz eigenen Charakter verliehen. Das hat mich sehr begeistert."


Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

… das ist leider auch heute noch eine Seltenheit. Während ihres Studiums war Franziska in all ihren Studiengängen stets die einzige Frau.

Audio öffnen

Zum Anfang

2016, kurz nach ihrem Studienabschluss, gewann Franziska Henke den Deutschen Filmmusikpreis in der Kategorie Nachwuchs.

"Danach kamen wirklich viele Projektanfragen rein und ich konnte mir gut aussuchen, was ich mache. Der Preis hat mir sehr geholfen, meine Karriere zu starten."

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Eines ihrer neuesten Projekte ist die Musik zum Film "Farewell Yellow Sea" über eine junge Chinesin, die mit einer Ausbildung in Deutschland ihr Leben neu beginnen will. Im Soundtrack darf die Gitarre als Franziskas liebstes Instrument nicht fehlen.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Und so klingt Franziska Henkes fertige Komposition dann im Film.

Video öffnen

Zum Anfang

Im Gegensatz zu freier Musik folgt der Soundtrack der Struktur des Films. Das kann die Gestaltung der Musik einengen, bietet aber auch Orientierung.

"Wir sind Diener des Films. Die Musik ist eine Textur, die zum Film dazukommt. Es geht nicht darum, zu zeigen, wie toll die Musik ist. Was der Film braucht, das muss die Musik unterstützen."

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Die Wirkung der Musik auf das Filmerleben ist mit den richtigen Melodien enorm.

Video öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Dass Musik unterschwellig wirkt, macht sich besonders die Filmmusik gern zu nutze.

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten

Filmmusik erreicht nicht nur Klassikliebhaber, sondern ein großes Publikum. Auf diese Weise können Filmkomponisten viel bewegen.

Video öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden