Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Wir erinnern an Gert E. Schäfer

Logo https://reportage.mdr.de/gerd-e-schaefer

Über 60 Jahre spielt Gerd E. Schäfer in unzähligen Rollen. Egal, ob auf der Bühne oder im Film - immer verleiht er seinen Figuren das gewisse Etwas. Und doch gibt es auch für ihn die eine große Rolle - die Rolle seines Lebens. Gerd E. Schäfer war und ist der "Maxe Baumann" aus Berlin. In diesem Jahr würde Gerd E. Schäfer seinen 95. Geburtstag feiern. Auf den folgenden Seiten erinnern sich Weggefährten und Prominente an den Schauspieler und Kabarettisten.

Zum Anfang

Aufgewachsen ist er im Neuköllner Kiez der 20er- und 30er-Jahre. Mutter und Großmutter erziehen ihn. Mit Günter Pfitzmann sitzt er auf der Schulbank. Dann müssen auch die Schulfreunde für Hitler an die Front. Mit Glück überleben beide die schrecklichen Kriegsjahre, treffen sich an der Potsdamer Schauspielschule wieder. Die ersten Engagements führen Gerd E. Schäfer an verschiedene Provinztheater in Ostdeutschland. Wittenberg, Weißenfels, Bautzen und Burgstädt heißen die Stationen. Die Liebe und ein Zufall führen den ehrgeizigen Schauspieler zurück nach Berlin und an das Berliner Kabarett die "Diestel". Ruth-Ellen Schäfer ist 43 Jahre lang die Frau an seiner Seite, berät, begleitet und umsorgt ihn bis zu seinem Tod im September 2001.   

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden