Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Heimat

Logo https://reportage.mdr.de/heimat

Heimat: Was ist das?

Zum Anfang
Was ist das eigentlich? Einfach der Ort, wo du aufgewachsen bist? Oder doch mehr: Personen, bei denen du dich wohl fühlst, Erinnerungen, ein bestimmtes Gefühl?

Es scheint: Heimat ist irgendwie alles auf einmal. 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Heimat ist ein urdeutscher Begriff. Einer, der sich nicht in andere Sprachen übersetzen lässt. So steht's zumindest in unseren Wörterbüchern.
Aber stimmt das auch?

Wir haben nachgefragt - bei denen, die es wissen müssten.

Video öffnen

Zum Anfang

Heimat: Das seid ihr!

Wer "Heimat" hört, denkt oft an seinen Geburtsort.

Das ist auch bei Caro so. Die 25-Jährige sieht ihre Geburtsstadt Köthen als den Ort, in dem sie alt werden möchte. Hier hat sie ihren Lieblingssport Volleyball für sich entdeckt, hier hat sie bereits in der ersten Klasse ihre besten Freunde gefunden.

Zum Studieren ging es zwangsläufig nach Nordrhein-Westfalen und Bayern, doch so schnell wie möglich wieder zurück in die Kreisstadt in Anhalt-Bitterfeld. Warum? Seht selbst. 
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Mel sieht das anders als Caro. Sie wollte und will die Welt entdecken. Eigentlich stammt Mel aus der Lessingstadt Kamenz in Bautzen. Mit 19 Jahren ging es für sie für ein Jahr als Au Pair in die USA. Doch damit nicht genug: Indien, Thailand, China, Mongolei, Australien, Kanada, Neuseeland, ...

Die Liste der Länder, die Mel besucht hat, liest sich wie ein Weltatlas. Zurecht:
Zum Anfang
Zum Anfang
Egal, wo auf der Welt: Mel fühlt sich als Gast, anstatt Zuhause. Das geht ihr in Kanada nicht anders als in Deutschland. Dort lebt sie mittlerweile. Ob sie auch dort bleiben wird?
Zum Anfang

Heimatlos.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Für Mel ist Heimat also ein Lebensgefühl. Ein Gefühl, das sie ausleben darf. Denn Mel hat den Luxus, sich andere Länder als Heimatorte aussuchen zu können. Und das, obwohl Deutschland ihr die nötige Sicherheit bietet. Das ist längst nicht in allen Ländern der Fall.

Das weiß auch die Weltenbummlerin:

Audio öffnen

Zum Anfang

Neue Heimat für Flüchtlinge?

SPUTNIK hat noch mehr Menschen getroffen, die hoffen, in Deutschland ihre neue Heimat zu finden.

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Samara hat nicht das Privileg. Statt zu reisen, ist er geflohen. Geflohen vor einer brutalen Diktatur, in der täglich Menschen spurlos verschwinden: Aus Eritrea. Die Flucht ging über den Sudan und den Libanon. Von dort mit dem Boot nach Italien, bis der 26-Jährige schließlich nach Deutschland kam. 

Seine Familie musste Samara zurücklassen.

Audio öffnen

Zum Anfang

Heimat-Personen

Samaras Schicksal zeigt: Vor allem dann, wenn der Geburtsort einem keine Sicherheit bietet, braucht man Leute, die einem wichtig sind. Menschen, die dafür sorgen, dass man sich heimisch fühlt.  

Wer gehört für euch dazu?


Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten
Die Leute, mit denen Paul die meiste Zeit verbringt, sind seine Mannschaftskollegen im Basketball. Los ging alles mit 16 Jahren in Sachsen-Anhalt. In Weißenfels, um genau zu sein: Erst Bezirksliga, dann Oberliga. Mittlerweile hat Paul den Verein gewechselt. Seine Heimat aber bleibt das Team. Und der Sport.

Audio öffnen

Zum Anfang
Zum Anfang

Heimat: Musik in den Ohren

Auch für Josie ist ihr Hobby ihre Heimat: Die Wahl-Leipzigerin fühlt sich dann wohl, wenn's ans Musikmachen geht; Egal, ob als DJane yo-c oder mit ihrer Band Cover, Girl.

SPUTNIK durfte da mal ein bisschen in der Heimat der Musikerin rumschnuppern ...




Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Hanan Hamdi alias Namika geht noch einen Schritt weiter. Die Sängerin fühlt sich nicht nur in ihrer Musik Zuhause. Ihre Songs handeln auch von ihrer Heimat.

Ihre Wurzeln hat Namika nämlich in Marokko. Wo genau, hat sie uns bei ihrem SPUTNIK-Besuch erzählt:
Zum Anfang
Auch für Phillip Dittberner
bedeutet Heimat, die Menschen um sich zu haben, die ihm am wichtigsten sind.

Zum Anfang

Was ist denn nun Heimat?

Wir halten fest: Heimat, das sind für euch Orte, Personen. Das Heimatgefühl ist dann da, wenn ihr euch wohl fühlt - egal, ob in eurer Geburtsstadt, beim Sporten mit eurer Mannschaft oder vor dem Mikro.

Das wär's dann ja wohl. Oder nicht?

Nicht für euch. Ihr habt noch ganz andere Dinge im Kopf, wenn ihr an eure Heimat denkt...
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Zum Anfang
Jeder versteht etwas Eigenes, Individuelles unter "Heimat". Alle eure Beschreibungen und Erinnerungen, die machen den Begriff aus.

Danke dafür, dass ihr uns eure persönlichen Heimatgeschichten erzählt habt!






Zum Anfang
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden