Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

#MeToo und Ich

Logo https://reportage.mdr.de/metoo

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang








Nhi ist 23 Jahre alt und Bloggerin. Sie schreibt viel über Sexismus - auch, weil sie selbst Erfahrungen damit gemacht hat. Anders als ich.. oder?

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang






Mir fallen auch Situationen aus der letzten Zeit ein:

Es ist nicht okay, wenn ich nachts allein unterwegs bin und Angst habe, es könnte mich irgendein komischer Typ anquatschen: "Jetzt hab dich nicht so!"

Ja, das habe ich ziemlich häufig auch schon gedacht.

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Das heißt so viel wie Täter-Opfer-Umkehr und kommt in der #MeToo-Debatte immer wieder zur Sprache.

Warum werden Täter in Schutz genommen?

Audio öffnen

Zum Anfang





Die 24-Jährige ist Sprecherin der Grünen Jugend. Seit Ricarda in diesem Amt ist, muss sie sich ständig Kommentare zu ihrem Körper anhören:

"dick", "fett", "fette Fotze" oder "Friss doch ruhig weiter bis du platzt - dann gibt es eine Grüne weniger."

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang










Krass. Aber als Politikerin steht man nun mal in der Öffentlichkeit. Da sind Hater normal. Andererseits:

Die Figur von männlichen Politikern interessiert auch keinen. Bekommen sie auch so krasse Kommentare?

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Frauen werden ständig auf ihr Äußeres reduziert. Warum?

Audio öffnen

Zum Anfang

Nur auf das Aussehen reduziert zu werden: Das ist für mich auf jeden Fall eine Form von Sexismus!

Zum Anfang

Warum hängen wir so an Rollenklischees?

0:00
/
0:00
Audio jetzt starten

Nils ist Chefredakteur bei Pinkstinks - einer "Kampagne gegen Produkte, Marketingstrategien und Werbeinhalte, die Mädchen und Jungen limitierende Geschlechterrollen zuweisen"

(Quelle: pinkstinks.com)

Audio öffnen

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Zum Anfang

Der 25-Jährige bezeichnet sich selbst als Feminist.

Ich ertappe mich dabei, wie erstaunlich ich das finde.

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang










Wir Frauen wollen mit Männern auf Augenhöhe sein. Die sollen uns aber erobern und um uns kämpfen. 

Schwierige Kombi, die bei der Gleichberechtigung nicht ganz so funktioniert oder?

Zum Anfang
Zum Anfang











Katja Krasavice ist eine Barbie: Operierte Brüste und dick geschminkt.

Wie sie wohl auf mich reagiert?


Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang







Okay: Sie macht einfach nur das, was sie denkt.

Aber sie ist auch Vorbild für junge Mädels, die sie ziemlich toll finden. 

Irgendwie uncool, so ein Frauenbild zu vermitteln. 

Zum Anfang
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden