Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Sachsens Wähler

Logo https://reportage.mdr.de/sachsens-waehler

Vorstellung

Ende August wählen die Sachsen einen neuen Landtag. Doch wer sind die Menschen hinter den Kreuzen auf den Wahlzetteln?

Eine Reise durch Sachsen zu vier Wählern mit vier Geschichten.
Zum Anfang
Jan-Eric Schlicht lebt seit einem Jahr in Leipzig. Er ist aus der Nähe von Nürnberg nach Sachsen gezogen, um Archäologie zu studieren.

Im Oktober 2013 saß der 22-Jährige zum ersten Mal im Hörsaal. Vier Monate später teilt die Universität Leipzig mit, dass das Institut für Klassische Archäologie "mittelfristig" geschlossen wird.

Das Land Sachsen zwingt die Hochschulen und Universitäten zu einem drastischen Stellenabbau. Jan-Eric studiert also in einem sterbenden Institut.


Zum Anfang
Familie Dreißig ist für Statistiker die Normalfamilie: Vater, Mutter und zwei Kinder.

Holger Dreißig ist an diesem Tag nicht zu Hause. Er arbeitet im Schichtdienst als Industriemechaniker. Iris Dreißig ist Zahnarzthelferin und muss auch gleich zur Arbeit. Henry (11) und Nora (12) haben Ferien.

Die Familie lebt im eigenen Haus am Rande von Kamenz. Alle vier lieben das Leben auf dem Land.





Zum Anfang
Bernd Juskowiak wohnt in einem Einfamilienhaus in Schleife in der Oberlausitz. Sein Vater hat es vor 81 Jahren gebaut.

Juskowiak übernahm es 1963. Der 74-Jährige hat das Haus sein Leben lang gehegt und gepflegt. Wie er sind auch seine zwei Töchter hier aufgewachsen.

Der Rentner hat 60 Jahre lang als Schlosser gearbeitet. Seinen Lebensabend wird er jedoch nicht hier genießen können. Die Braunkohle frisst sein Haus.
Zum Anfang
Heike Fischer ist eine Macherin. Die Unternehmerin ist verheiratet und hat einen Sohn.

Vor zehn Jahren gründete Heike Fischer ihre eigene Unternehmensberatung in Chemnitz. Mittlerweile beschäftigt sie 17 Mitarbeiter, überwiegend Frauen.

Die 55-Jährige joggt gern. Fünf Mal in der Woche dreht sie ihre Runden durch den Chemnitzer Küchwald.
Zum Anfang

Lebenssituation

Sachsen ist stark geprägt durch den Gegensatz zwischen Sadt und Land. Die Jungen verlassen die ländlichen Regionen in Richtung Stadt. Die Großstädte wachsen.

Zwischen Städten und ländlichen Gebieten liegen die sogenannten Speckgürtel - hier lebt man günstig, aber nah an der Stadt.
Zum Anfang

So lebt Familie Dreißig

Ob Dorf oder Stadt – Familie Dreißig hat sich aus beruflichen und familiären Gründen für den Mittelweg entschieden.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Bernd und Gerda Juskowiak haben sich einen idyllischen Ort geschaffen. Zum Haus gehört auch ein weitläufiger Garten.

Die zwei Töchter leben in Bergisch Gladbach und Bielefeld. Die Enkel sehen sie nicht oft. Der erste Urenkel wird im Herbst geboren.

Oft wird sich die Familie nicht mehr in dem Haus treffen können. 2018 sollen die Bagger rollen. Dann werden die Juskowiaks umgesiedelt - in ein neues Haus. Fast alles in ihrem Leben dreht sich inzwischen um diesen Moment.
Zum Anfang

So lebt Jan-Eric Schlicht

Der Student bekommt etwas Geld von seinen Eltern, den Rest verdient er sich als studentische Hilfskraft dazu. Studium und Arbeit in der Uni - Jan-Eric lebt seinen Alltag vor allem hier.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

So lebt Heike Fischer

Die gebürtige Thüringerin lebt seit 30 Jahren in Chemnitz. Hier hat sie einen Sohn groß gezogen und eine Unternehmensberatung aufgebaut.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Alltag trifft Politik

Was die Landespolitiker im Parlament machen, ist für viele Sachsen weit weg.

Dabei beeinflussen die Entscheidungen, die in Dresden getroffen werden, das Leben jedes Einzelnen im Land.

Sie können manchmal sogar existenziell sein.
Zum Anfang

Hier in Schleife standen früher Häuser

In Schleife und Umgebung wurden bereits einige Familien umgesiedelt, ihre Häuser eingeebnet. Das steht dem Zuhause von Bernd Juskowiak auch bevor.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Hohe Kosten in Chemnitz

Heike Fischer trifft vor allem in ihrer Arbeit auf die Folgen der Politik. Die Kunden der Unternehmensberaterin klagen vor allem über steigende Kosten.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zukunftssorgen in Leipzig

Seinen Bachelor-Abschluss kann Jan-Eric Schlicht noch an der Universität Leipzig machen. Aber währenddessen soll das Institut abgewickelt werden.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Fehlende Radwege in Kamenz

Iris Dreißig fährt viele Strecken mit dem Fahrrad. Dabei vermisst sie sichere, ausgebaute Radwege.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Engagement

Engagement ist ein großes Wort. Nicht jeder hat die Zeit, die Energie oder den Willen, in der Politik mitzumischen.

Oft sind es die Arbeit, die Familie oder die Situation vor Ort, die einen zum Handeln veranlassen.
Zum Anfang
Pflaumen, Tomaten, Rotkohl: Familie Dreißig bewirtschaftet einen eigenen Obst- und Gemüsegarten. Dort lernen die Kinder, die Natur wertzuschätzen.

Im Haus gegenüber leben die Großeltern. Die Kinder sind oft zu Besuch und helfen ihnen bei der Arbeit in Haus und Garten. In der Nachbarschaft halten alle zusammen.

Mutter Iris sitzt außerdem im Elternrat, um den Schulalltag ihrer Kinder aktiv mitzugestalten.
Zum Anfang
Das ist das Haus von Bernd Juskowiak. 2018 soll es abgerissen werden. Nur 500 Meter weiter soll sein neues Haus auf dieser Wiese entstehen.

Als es um die Umsiedlung des Dorfes ging, haben Bernd Juskowiak und seine Nachbarn mit dem Energiekonzern Vattenfall über Bauplatz und Entschädigungssumme verhandelt.

Die Dörfler kommen oft mit ihren Sorgen zu Bernd Juskowiak, denn er sitzt seit der Wende im Gemeinderat.

Zum Anfang
Von zu Hause aus arbeiten, flexible Arbeitszeiten und jeden Montag Teamfrühstück: Heike Fischer ist eine moderne Geschäftsfrau. Ihre Mitarbeiterinnen sollen sich im Unternehmen wohlfühlen.

Das merken auch die Kunden und erzählen es weiter.

Zum Anfang

Unter Protest

Jan-Eric Schlicht hat sich den Protesten gegen den Sparkurs der Staatsregierung angeschlossen.
(Quelle Fotos: Christian Grube)

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Forderungen und Wünsche

Zum Anfang

Vernunft bitte!

Jan-Eric Schlicht fordert von der Landesregierung mehr Engagement in der Bildungspolitik.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Weiter so!

Heike Fischer ist recht zufrieden mit der Landespolitik.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Familie Dreißig fordert mehr finanzielle Untersützung vom Land. Den Schulweg der Kinder müssen die Eltern selbst organisieren. Der Schulbus ist zu teuer.

Mehr Polizei in der Gemeinde wünscht sich die Familie ebenfalls. Die Gründe: der Abfahrtsplan für den Schulbus ist mit Graffiti beschmiert und am Zebrastreifen vor der Haustür halten die Autos nur selten an.


Zum Anfang

Mehr Bürgernähe

Für Bernd Juskowiak sind die Politiker zu weit entfernt von ihren Wählern.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Landtagswahl

Zum Anfang

Keine Stimme für die Falschen

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Ein Mittel um mitzugestalten

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Den Kindern Vorbild sein

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Das haut nicht hin

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden