Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's
Sagenhaft – Hiddensee

Sagenhaft – Hiddensee

Logo https://reportage.mdr.de/sagenhaft-hiddensee

In der rauen Ostsee liegt "dat söte Länneken", das "süße Ländchen", Hiddensee. Wer einmal hier war, kommt immer wieder. Axel Bulthaupt ist auf der Suche nach dem Geheimnis der Insel: Warum zieht ausgerechnet dieser, gerade mal 18 Quadratkilometer große Landstrich so viele Menschen in seinen Bann? Warum lassen sich seit über einhundert Jahren so viele Künstler hier inspirieren? Und wie schauen die Urgesteine der Insel auf ihre Heimat?

Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Hiddensee zog schon immer auch die Prominenz an. Im Gegensatz zu den mondänen Bädern auf Rügen waren es hier aber vor allem Intellektuelle und Künstler, wie Literaturnobelpreisträger Gerhard Hauptmann, Albert Einstein, Thomas Mann, Bertold Brecht, Sigmund Freud, Erich Kästner, Tanzlegende Gret Palucca und viele, viele mehr. Die meisten  wurden regelrecht hiddenseesüchtig und kamen immer wieder.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Nur noch wenige Fischer üben ihr Handwerk auf Hiddensee aus. Einer von ihnen ist Steffen Schnorrenberg. Früh um vier Uhr zieht er auf der Ostsee seine Bahnen. Er ist auf Hiddensee geboren und kennt das Meer wie kein zweiter.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Um sich auf der Insel fortzubewegen, muss auch Axel Bulthaupt zum Fahrrad greifen: Autos sind, bis auf wenige Ausnahmen, auf der Insel verboten. Knapp 50.000 Touristen strömen Jahr für Jahr nach Hiddensee. Die Inselverwaltung achtet aber genau darauf, dass die Insel nicht zu voll wird. Nur knapp 17 Kilometer ist die Insel lang. Und davon darf ein Teil wegen das Naturschutzes nicht betreten werden. 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Familie Neubauer fährt mit ihren Pferdefuhrwerken nicht nur Touristen über die Insel, sondern versorgt die Hotels und Restaurants mit Lebensmitteln. Stets mit genau zwei Pferdestärken. Der Fuhrmannshof der Neubauer ist mit etwa 80 Pferden das größte Fuhrunternehmen auf Hiddensee. Im Sommer stehen die Tiere auf Hiddenseer Wiesen, in der kalten Jahreszeit ziehen sie nach Rügen um.    
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Meteorologe Stefan Kreibohm liefert seit 1998 für Fernsehen und Hörfunk Wettervorhersagen von der Insel. Dutzende Male pro Tag muss er für die Touristen die wichtigste Frage klären: Wie wird das Wetter? Tatsächlich enttäuscht er mit seiner Antwort sehr selten: Der Landstrich zählt zu den sonnenreichsten Deutschlands.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Lutz Widera stellt eine Ware her, die im Sommer auf der Insel auch schon mal knapp werden kann: leckeres Eis! Früher verdiente Lutz in der Medienbranche sein Geld. Dann zog er nach Hiddensee und wurde Eismann. Lutz‘ Frau Almut führt den "Sommerpalast". Das Haus war eins der ersten Gästehäuser auf der Insel, wurde dann lange als Turnhalle genutzt. Nun gibt es hier Souvenirs, Kuchen und Kaffee. Verkaufsschlager Nummer 1 aber ist aber  natürlich das Eis.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Sabine Reichwein bewohnt das Hexenhaus, eins der ältesten Häuser der Insel. Schon ihre Großeltern kamen zur Sommerfrische nach Hiddensee. Obwohl die Familie in West-Berlin wohnte, war das Gebäude auch zu DDR Zeiten stets in Familienbesitz. Und das obwohl die Familie in Westberlin wohnte. Aber Sabines Vater war Widerstandskämpfer im Dritten Reich, wurde 1944 ermordet. Und deswegen durfte die Familie das Haus auch zu DDR-Zeiten behalten.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Kaum einer kennt die Insel so gut wie Konrad Glöckner, der Inselpfarrer im Örtchen Kloster. Ganz früher gab es hier wirklich mal ein Kloster. Daher der Name. Heute steht hier noch die Inselkirche. Diese gehört zu den Hauptattraktionen auf Hiddensee. Knapp die Hälfte der 1000 Inselbewohner gehört zur Gemeinde. Das ist ungewöhnlich - viel gerade für Vorpommern. Dazu kommen im Sommer die Touristen.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Kay Petersen ist Hiddenseer. Mit der Segelschule lebt er seinen Traum, auch wenn das bedeutet: im Sommer ist für Familie und Freunde kaum Zeit seine Surf- und Segelschule. Kai beschäftigt zwischen Mai und Oktober etwa 10 Surf- und Segellehrer. Als Chef findet seine Arbeit inzwischen meist am Computer statt. Doch heute übernimmt Kay den Kurs. Endlich wieder selbst raus aufs Wasser! 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Hiddensee verfügt über eine einzigartige Flora und Fauna. Die Insel gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Teile des Eilandes dürfen zum Schutz der Natur nicht betreten werden. Eine der Rangerinnen auf Hiddensee ist Dr. Christiane Wolff. Sie wacht über die Natur und bringt Touristen den einzigarten Landstrich näher. Mit Axel Bulthaupt geht es in die Heide. Ein Stück Natur, das es ihr besonders angetan hat. Und in dem neben vielen Vögeln stets auch eine besondere Spezies anzutreffen ist: Maler, die versuchen, die Heide auf Leinwand zu bannen.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
Für jeden Besucher und Bewohner des "süßen Ländchens" bedeutet die Insel etwas anderes. Aber der Schlüssel zum Geheimnis ist die Zeit. Wer sich die Zeit für Hiddensee nimmt um die Insel in Ruhe zu entdecken, der entdeckt auch ein bißchen sich selbst. 
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden