Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's
Entdecken Sie die Hohe Tatra

Entdecken Sie die Hohe Tatra

Logo https://reportage.mdr.de/sagenhaft-hohe-tatra



Sagenhafte Landschaften, freundliche Menschen und viel Natur: In der Hohen Tatra, zwischen Polen und der Slowakei gelegen, lässt sich vieles entdecken. In dieser Multimedia-Reportage stellen wir einige Highlights der Region vor. Ihr "Reiseleiter" ist Axel Bulthaupt.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang




24 Berge, die höher sind als 2.500 Meter - und das auf relativ engem Raum. Für Bergsteiger und Wanderer ist die Hohe Tatra ideal. Für DDR-Bürger war die Region auch deshalb ein begehrtes Reiseziel. Und manche kommen heute noch.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang





400 wilde Bären soll es in der Hohen Tatra geben. Die Tiere finden hier gute Lebensbedingungen, z.B. spezielle Schutzzonen. Und mit etwas Glück kann man die majestätischen Tiere auch beobachten.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang






Neben den Braunbären kann man in der Hohen Tatra auch Gämsen beobachten. Die Tatra-Gämse gibt es nur hier. Die Population der Tiere hat sich in den letzten Jahren wieder etwas erholt.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang



Peter Kubovič hat einen ungewöhnlichen Beruf: Er ist Sherpa in der Hohen Tatra und versorgt die Berghütten in der Gegend. Bis zu 100 Kilogramm schnallen die Sherpas auf ihre Holzgestelle - Bier und Bettwäsche, Gasflaschen und Gebäck, Wischlappen und Wurst. Denn für Autos sind die Waldwege zu eng
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang



In der Hohen Tatra sind die Goralen zuhause, ein Bergvolk. Góra heißt "der Berg". Die Goralen tragen den Namen selbstbewusst, denn an den Tatrabergen wurden sie sesshaft, rangen dem Boden, den Bächen und dem Wald ab, was sie zum Leben brauchten. Dabei half ihnen ein tiefes Gottvertrauen – man spürt es heute noch. Goralische Traditionen – ihre Trachten und ihre Musik sind allgegenwärtig.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang





Janina Rzepka ist Käsemacherin Ihre Spezialität: der Oscypek. Ein Räucherkäse, den es so nur in der Hohen Tatra gibt. Viel Handarbeit ist nötig, um den leckeren Käse herzustellen.
Zum Anfang
0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Sonntag, 19. Januar um 20:15 Uhr im MDR

Die komplette Doku hier zum Nachschauen


Zum Anfang

Erik Balaž, "Bärenführer" und Naturfilmer https://www.adventureslovakia.com/en

Martin Matúšek, Bergwacht Hohe Tatra http://www.majekovachata.eu/de/bergrettung

Juraj Husovský, Seilbahn Lomnitzspitze https://www.vt.sk/de/aktivitaeten/seilbahn-ausfluege/lomnitzer-spitze

Axel Hunger

Deutscher Alpenverein
Sektion Chemnitz e.V.
Zieschestraße 37
09111 Chemnitz

Krystyna Kołodziej, Übersetzerin https://www.regiontatry.pl/info/zakopane/uslugi/niemiecki-krystyna-kolodziej-480

Jana Kalinčíková, "Zamkovsky Hütte"
 http://www.vysoketatry.com/chaty/zachata/de.html


Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden